Skip to main content

Die Bosotherm Infrarotlampe 4100

27,97 €

inkl. 19% MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. Oktober 2017 11:39
Hersteller
Watt150W
AnwendungsgebietPunktuell
Anwendungsflächek.A.cm
Stufenlos verstellbar
Ein-/Ausschalter
Pro

günstig
stabiler Stand

Contra

kein Timer


Wer sich die kalte Jahreszeit mit wärmendem Infrarotlicht versüßen möchte, macht mit der Rotlichtlampe Bosotherm 4100 nichts falsch – im Gegenteil. Das rote Licht, das bei dieser Lampe mit einer Leistung von 150 Watt strahlt, lindert Schmerzen, die von Verspannungen herrühren, etwa im Nacken, an den Schultern oder im Rücken. Das ausgesandte rote Licht dringt dabei tief in die Haut ein und wärmt die darunter befindlichen Muskeln auf wohltuende Weise.

Zudem regt dieses Licht auch die Zirkulation des Blutes an – Sauerstoff wird in Form von roten Blutkörperchen schneller an die schmerzenden Stellen transportiert und unterstützt den Heilungsprozess, während die Schmerzen gleichzeitig gedämmt werden.

Anwendungsgebiet Bosotherm 4100 Infrarotlampe

Doch nicht nur bei Schmerzen, die durch Verspannungen verursacht werden, hilft Infrarotlicht. Nein, die Rotlichtlampe Bosotherm 4100 eignet sich auch Ideal bei Beschwerden, die von Erkältungen stammen oder bei Erkrankungen im HNO-Bereich. Dann ist die Bestrahlung des Gesichts eine überaus angenehme Prozedur, wobei das Rotlicht die erkrankten Stellen wie etwa die Schleimhäute angenehm erwärmt und für Wohlbefinden sorgt.

Mit 150 Watt ist die Leistung genau richtig, um die Lampe zielgerichtet einzusetzen. Wer die Infrarotstrahlung zur Anwendung im Gesicht einsetzt, sollte jedoch beachten, dass man nicht direkt ins Licht hineinblickt. Darüber hinaus reicht diese Stärke von 150 Watt, um die Rotlichtlampe Bosotherm 4100 nicht allzu lang nutzen zu müssen. 15 Minuten sind im Normalfall ausreichend, sofern man die Anwendung täglich durchführt. Natürlich schadet es nichts, die Lampe auch mehrmals am Tag zu benutzen.

Funktionen der Bosotherm 4100 Rotlichtlampe

Einen Timer oder Ein-/Aus-Schalter sucht man bei der Rotlichtlampe Bosotherm 4100 vergeblich. Es reicht, das Kabel in die Steckdose zu stecken. Das bedeutet im Umkehrschluss natürlich, dass man bei der Anwendung selbst darauf achten muss, wie viel Zeit seit dem Beginn der Nutzung vergangen ist. Ein Wecker, der neben das Gerät gestellt wird, sollte hier ausreichen.

Und wie ist es um die Stabilität der Lampe bestellt, deren Standfuß recht klein zu sein scheint? Hier macht es sich bezahlt, dass die Unterseite dieses Fußes mit einer rutschfesten Schicht versehen ist. Sie verhindert, dass diese von Bosotherm hergestellte Infrarotlampe unbeabsichtigt hin und her geschoben werden kann. Nur bei heftigen Stößen verliert die Lampe ihren Standplatz.

Ein großer Vorteil ist die Möglichkeit, den Schirm, in dem die Birne sitzt, stufenlos verstellen zu können. So lässt sich das wärmende Licht punktgenau dorthin lenken, wo der Schmerz sitzt. Der Patient vor der Lampe kann auf diese Weise absolut bequem Platz nehmen.

Fazit zur Rotlichtlampe Bosotherm 4100

Die Rotlichtlampe Bosotherm 4100 kommt zwar ohne Extras wie etwa einem Schalter oder Timer. Dafür besitzt das Gerät durchweg positive Eigenschaften, wozu etwa der stabile Stand gehört.

Außerdem erfüllt die Lampe ihre hauptsächliche Aufgabe ideal: die punktuelle Bestrahlung von schmerzenden Muskelpartien oder des Gesichts bei Erkältungen und HNO-Erkrankungen. Die 150 Watt, mit denen die Birne strahlt, sind für diese Zwecke absolut tauglich.

Einzige Einschränkung: für die Behandlung größerer, vom Schmerz betroffener Stellen ist die Rotlichtlampe Bosotherm 4100 nicht ganz ideal, hier eignet sich ein Flächenstrahler dann doch besser. Dafür ist das Gerät von Bosotherm absolut preisgünstig.


27,97 €

inkl. 19% MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. Oktober 2017 11:39